Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch
Kindesmissbrauch
Kindesmissbrauch Missbrauch

Stiftung Kampf gegen Missbrauch (Kindesmissbrauch)

Diese Stiftung wurde ins Leben gerufen, weil wir leider selbst erfahren haben, welche Auswirkungen Kindesmissbrauch auf das Leben einer Familie hat. Seitdem arbeiten wir daran, die Verwendung von Pädo-Handbüchern unter Strafe zu stellen. In den Niederlanden und in Deutschland ist dieses Verbot endlich eingeführt worden, und wir arbeiten hart daran, dass es auch in anderen europäischen Ländern eingeführt wird. Wir sind der Meinung, dass ein Kind ein Kind bleiben sollte. Leider sehen wir, dass viele Leben zerstört werden, weil ein Pädophiler in der Nachbarschaft war, der sich nicht zurückhalten konnte. Dies kann ein lebenslanges Trauma verursachen, und wir wollen es so schnell wie möglich beenden!

Was ist ein Pädophilen-Handbuch?

Das Buch beschreibt auf fast pädagogische Weise, wie man das Vertrauen der Kinder gewinnt. Mit vorgefertigten Phrasen und Belohnungstechniken lernen die Täter, wie sie Kinder dazu bringen können, Geheimnisse zu bewahren. “Die meisten Kinder lieben Sex und warten darauf, dass du sie verführst”, heißt es im Handbuch.

Ein Baby gilt als “sichere” Beute, und Kinder im Alter zwischen zwei und vier Jahren sind “gefährlich”, weil sie dem Buch zufolge keine Geheimnisse haben können. Das Handbuch beschreibt auch, wie man ein Kind und seine Umgebung säubert, so dass alle DNA-Spuren verschwinden, und wie man selbstgemachte Bilder des Aktes sicher auf dem Computer speichert.

In dem Handbuch wird auch ausführlich beschrieben, wie man sexuelle Handlungen mit Kindern vornimmt. Es zeigt Ihnen, wie Sie in ein Baby eindringen oder Oralsex mit ihm haben können, ohne Körperteile zu beschädigen. “Ich hoffe, ich habe Ihnen die Weisheit und die Motivation gegeben, ein Kind zu finden, mit dem Sie zum ersten Mal in Ihrem Leben Geschlechtsverkehr haben können”, endet das Buch.

Wacht auf

Vom Wunsch zum Handeln

Jan Hendriks, Professor für forensische Psychiatrie an der Freien Universität Amsterdam, hat sich die Dokumente auf unsere Bitte hin angesehen. Er bezeichnet es als schlimm, dass dieses Dokument einfach so im Internet zu finden ist: “Die Gefahr des Dokuments besteht darin, dass Menschen, die an Sex mit kleinen Kindern interessiert sind, es ausnutzen können.”

Laut Hendriks, der im Rahmen seiner Arbeit auch Hunderte von Pädophilen und Pädosexuellen behandelt, könnte das Handbuch Pädophilen die Vorstellung vermitteln, dass sie Kinder sicherer missbrauchen können: “Es enthält sehr klare Ratschläge, wie sie das Risiko, erwischt zu werden, vermeiden können. Es richtet sich vor allem an Pädosexuelle, die Kindern Schaden zufügen wollen.